Schule | Ausbildung

Am Tag der offenen Tür an der JGU bieten alle Fächer von Einführungsveranstaltungen über Institutsführungen und Beratung durch Lehrende und Studierende Einblicke in die vielfältigen Studienmöglichkeiten an der JGU.

Weitere Vorträge informieren über die internationalen Studiengänge, Möglichkeiten des Auslandsstudiums und andere Zusatzqualifikationen.

Im Informations- und Beratungszentrum erhalten Studieninteressierte erste Informationen rund ums Studium, u.a. zur Bewerbung und zur Studienfinanzierung.

Der nächste Tag der offenen Tür findet voraussichtlich am  Donnerstag, 30. Januar 2020 statt.

Die Schnuppertage des FB09 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) richten sich an einzelne Studieninteressierte, die überprüfen möchten, ob das entsprechende Studienfach den eigenen Fähigkeiten und Neigungen entspricht.

Wie sieht der Alltag in einem Chemielabor aus? Wie arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler?

Das betriebliche Schülerpraktikum im Fachgebiet Chemie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) bietet die Gelegenheit, in den Arbeitsalltag eines wissenschaftlichen Forschungslabors zu schnuppern. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigen Ihnen ihren betrieblichen Alltag und versuchen, einen Eindruck von Ihrem Beruf zu geben.

Während des Praktikums arbeiten Sie in unterschiedlichen Instituten innerhalb der Chemie. In den ersten beiden Tagen beginnen Sie im NaT-Lab für Schülerinnen und Schüler mit einer Sicherheitseinweisung und führen eigenständig einfache Laborarbeiten durch.
Danach können Sie in verschiedenen Arbeitskreisen von Professorinnen und Professoren den Alltag der Diplomandinnen, Diplomanden Doktorandinnen und Doktoranden und im Praktikumsbetrieb studentische Praktika kennenlernen. Dabei stehen sicheres Arbeiten, verschiedene Synthese- und Analysemethoden, der Umgang mit Chemikalien und viel zum Thema Sicherheit auf dem Programm.
Außerdem besuchen Sie die Glastechnische-Werkstatt und die Feinmechanische-Werkstatt in der Chemie.

Bewerbung
Für die Bewerbung schicken Sie uns bitte folgende Unterlagen:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • das aktuellste Zeugnis
  • sonstige Bescheinigungen


Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen für Labore berücksichtigen wir nur Bewerberinnen und Bewerber, die älter als 16 Jahre sind.

Bevor Sie Ihre Bewerbung senden, prüfen Sie bitte mittels der online-Abfrage, ob noch ein Praktikumsplatz frei ist.

Die Bewerbung ist schriftlich an folgende Adresse zu richten:

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
NaT-Lab für Schülerinnen und Schüler
Dr. Christa Welschof
Duesbergweg

Das Ada-Lovelace-Projekt Mainz hat sich zum Ziel gesetzt, Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und -Berufe zu motivieren.
Namensgeberin des Projekts ist Ada Countess of Lovelace (1815-1852), die schon vor über 150 Jahren erste Programme zur Bedienung von Rechenmaschinen schrieb und damit, in einer Zeit, in der Frauen der Zugang zu Universitäten, Akademien und deren Bibliotheken verboten war, viel Mut bewiesen hat.

Und so soll dieses Ziel erreicht werden:

  • Schülerinnen werden durch Mentorinnen über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im MINT-Bereich informiert.
  • Anhand ihrer eigenen Biografie ermutigen Mentorinnen die Schülerinnen dazu, sich ihrer individuellen Fähigkeiten bewusst zu werden und einen technischen Ausbildungsberuf oder ein technisch-naturwissenschaftliches Studium zu ergreifen.
  • Die Schülerinnen werden an praktische Tätigkeiten herangeführt, können dort ihre Fähigkeiten in diesen Bereichen erproben, verifizieren und erweitern.
  • Bei Berufswahlveranstaltungen und -messen informieren Mentorinnen Schülerinnen, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer über die Studienmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen.
  • Das gesellschaftliche Umfeld der Teilnehmerinnen wird durch Information und Öffentlichkeitsarbeit für das Thema „Frauen in MINT” sensibilisiert, um so eine höhere Akzeptanz von Frauen in technischen Berufen und Studiengängen zu erreichen.

Schülerinnen der Klassen 8 bis 12 haben beim Girls' Day die Möglichkeit, verschiedene naturwissenschaftliche, technische oder handwerkliche Berufsfelder an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) einen Tag lang ganz praktisch kennen zu lernen.

Die angebotenen Projekte umfassen sowohl Berufe, für die ein Studium erforderlich ist, als auch Ausbildungsberufe, die an der JGU angeboten werden.

Der Girls' Day wird vom Ada-Lovelace-Projekt Mainz organisiert.

Das NaT-Lab für Schülerinnen und Schüler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) bietet eine Vielzahl von Schulklassenprojekten im naturwissenschaftlichen Bereich für die Klassenstufe 5 bis 13 an. Aber auch einzelne interessierte Schülerinnen und Schüler können außerhalb der Schule in Experimentierkursen, Forschertagen und Ferienakademien im NaT-Lab experimentell arbeiten.
Der junior campus mainz (jcm) ist eine Kooperation der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Hochschule Mainz an der Schnittstelle von Schule und Hochschule. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und Schulformen über die schulische Ausbildung hinaus nachhaltig für ein wissenschaftliches oder künstlerisches Studium zu begeistern sowie individuelle Begabungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler zu fördern.
Feinmechanische Werkstätten
Leitung: N.N.

Technische Dienste AC/OC
Gebäude 2.1222
Duesbergweg 10-14
55128 Mainz

Tel +49 6131 39-25724
Fax +49 6131 39-23939


Lehrlabor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Leitung: Dr. Christa Welschof

Institut für Physikalische Chemie
Duesbergweg 10-14
Gebäude 2121
55128 Mainz&

Telefon +49 6131 39-23921
FAX +49 6131 39-6955
E-Mail
Website