Mentoring | Nachwuchswissenschaftlerinnen

Das Ada-Lovelace Mentoring Programm bietet für Nachwuchswissenschaftlerinnen aus den MINT-Fächern ein einjähriges umfassendes Mentoring- und Qualifizierungsprogramm.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Master-/Diplom-Absolventinnen, promovierende, promovierte und habilitierende Naturwissenschaftlerinnen, die eine wissenschaftliche Karriere (universitär oder außeruniversitär) oder eine erfolgreiche Berufslaufbahn in der Wirtschaft oder Öffentlichen Verwaltung anstreben, auch im Hinblick auf die Übernahme von Führungsaufgaben. Das Angebot richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen aus dem

  • Fachbereich 08 (Physik, Mathematik, Informatik)
  • Fachbereich 09 (Chemie, Pharmazie, Geowissenschaften)
  • Fachbereich 10 (Biologie)
der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 

Konzept

Mentoring bedeutet, dass eine erfahrene, meist ältere Person (Mentorin) einer jüngeren, weniger erfahrenen Person (Mentee) über einen festgelegten Zeitraum hinweg unterstützend und beratend zur Seite steht. Dabei führt die Mentorin die Mentee in neue Netzwerke ein, ermöglicht ihr Zugang zu informellen und fachlichen Informationen und gibt ihre eigenen Erfahrungen weiter. Die Mentoring-Beziehung bildet den Kern des Programms, das eine Laufzeit von 12 Monaten hat.

Ziele des Mentoring Programm

  • beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten von Nachwuchswissenschaftlerinnen erweitern
  • Übergang in eine berufliche Position begleiten
  • Frauen in ihren beruflichen Kompetenzen stärken
  • Sensibilisierung in bezug auf Gleichstellungsfragen
  • langfristige Erhöhung des Frauenanteil in Führungspositionen

Chancen für Mentees

  • Persönliche Unterstützung in ihrer aktuellen wissenschaftlichen Situation
  • Impulse zur formalen und inhaltlichen Gestaltung der eigenen Karriere
  • Informationen zu Strukturen, Abläufen und Personen
  • Erwerb von Handlungswissen und Schlüsselqualifikationen
  • Integration in Netzwerke
  • Stabilisierung des fachorientierten Selbstvertrauens und persönliche Weiterentwicklung 

Qualifizierungsprogramm

  • Vermittlung von fächerübergreifenden Kompetenzen:
  • Kommunikation in (beruflichen) Konflikten
  • Präsentation und Rhetorik
  • Selbstsicherheitstraining und Karriereplanung
  • Frauen und Führung
  • Bewerbungscoaching

 


Das Projekt wird finanziert durch:

Kontakt Ansprechpartnerin für den Bereich Mentoring
Ada-Lovelace-Projekt
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Heike Ettischer
Johann-Joachim-Becher-Weg 14
55128 Mainz
Tel +49 6131 39-25876 oder 39-25626 
Fax +49 6131 39-24698  

Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen