Presse

09.10.2017: Wissenschaftler entwickeln elektroorganische Synthese für nachhaltige grüne Herstellung von Feinchemikalien

Innovativer Beitrag zur Energiewende

In dem kooperativen, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekt EPSYLON ist es Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und der Evonik Performance Materials GmbH gelungen, eine hochmoderne und innovative elektroorganische Synthese zu entwickeln. Die Forschungsergebnisse, die kürzlich in der Fachzeitschrift Science Advancesvorgestellt wurden, erlauben es, die Elektrosynthese als zukunftsweisende und nachhaltige grüne Chemie für technische Anwendungen zu nutzen. ... 

28.09.2017: Elektrosynthese-Lehrprojekt an JGU erhält Förderung

Lehre im Bereich Elektrosynthese soll Kompetenzen stärken und weitere Fortschritte in chemischer Energieforschung ermöglichen ... 

26.09.2017: Internationale Konferenz zur Elektrosynthese an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Am 14. und 15. September 2017 gab sich die internationale Elite der Elektrosynthese in Mainz ein Stelldichein. Rund 120 Spezialisten aus diesem aufstrebenden Zweig der Chemie aus Japan, USA, Italien, Holland, Schweiz und Deutschland trafen sich für das Symposium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Prof. Siegfried R. Waldvogel von der JGU hat dieses Treffen zum wiederholten Male organisiert. ... 

19.09.2017: Peter Wich erhält Galenus Technologie-Preis 2017

Auszeichnung für Mainzer Chemiker für innovativen Ansatz im Bereich des Nanopartikulären Wirkstofftransportes  ... 

18.09.2017: Internationale Konferenz zur Elektrosynthese an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Am 14. und 15. September 2017 gab sich die internationale Elite der Elektrosynthese in Mainz ein Stelldichein. Rund 120 Spezialisten aus diesem aufstrebenden Zweig der Chemie aus Japan, USA, Italien, Holland, Schweiz und Deutschland trafen sich für das Symposium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Prof. Siegfried R. Waldvogel von der JGU hat dieses Treffen zum wiederholten Male organisiert.  ... 

13.09.2017: Globale Klimaextreme nach Vulkanausbrüchen

Baumringe helfen bei der Datierung von Klimaanomalien ... 

07.09.2017: Daten der Rasterkraftmikroskopie künftig direkt vergleichbar

Neuer Ansatz für quantitative Datenanalyse auch bei unterschiedlichen Betriebsmodi ... 

30.08.2017: Mainzer Chemiker stellen Studie über plastikfressende Raupe in Frage

Sensationelle Berichte über biochemischen Abbau von Polyethylen durch Raupen nicht bestätigt  ... 

08.08.2017: Mainzer Chemikern gelingt Isolation und Charakterisierung von Gold in sehr seltener Oxidationsstufe +II

Zweiwertige Verbindung erstmals in reiner Form isoliert / Neue fundamentale Erkenntnisse liefern auch interessante Einblicke in potenzielle Wirkungsweise von Gold(III)-Porphyrinen als Antitumormittel  ... 

04.08.2017: Zwei neue Fellows des Gutenberg Forschungskollegs nehmen Arbeit in Mainz auf

Vulkanologe und Kant-Forscher zählen zu den weltweit führenden Experten auf ihren Fachgebieten  ... 

29.06.2017: Dr. Pascal Kremer, Absolvent des Geographischen Instituts, erhält zum zweiten Mal das Gutenberg-Stipendium der Stadt Mainz

Im Rahmen der jährlichen Festveranstaltung der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft im Vortragssaal des Gutenberg-Museums in Mainz wurde am 24.Juni 2017 Dr. Pascal Kremer für seine Dissertation ausgezeichnet.   ... 

27.06.2017: Dr. Jan Klett mit dem Arfvedson-Schlenk Preis 2017 ausgezeichnet

Dr. Jan Klett, Institut für Anorganische Chemie und Analytische Chemie, erhält für seine Ergebnisse auf dem Gebiet der heterobimetallischen Alkalimetallbasen den Arfvedson-Schlenk Preis 2017. Dieser wird auf dem Wissenschaftsforum 2017 in Berlin verliehen   ... 

26.06.2017: Chemie-Fonds fördert Uni Mainz mit 14.000 Euro

HPLC-Anlage für Labor des Masterstudiengangs „Biomedizinische Chemie“ angeschafft. PRESSEMITTEILUNG: CHEMIE-VERBÄNDE RHEINLAND-PFALZ  ... 

21.06.2017: Sonderforschungsbereich zur Entwicklung von Nanomaterialien für die Tumorimmuntherapie verlängert

Schwerpunkt auf der Anwendung polymerchemisch erzeugter Wirkstoffträger in biologischen Systemen  ... 

07.06.2017: Molekulares Thermometer für kontaktlose Messungen mit infrarotem Licht

Temperaturmessung auch auf kleinster Skala: Molekularer Rubin für Anwendungen in den Materialwissenschaften, der Biologie und Medizin  ... 

01.06.2017: Johannes Gutenberg-Universität Mainz zeichnet 17 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler für hervorragende Abschlussarbeiten aus

DIES ACADEMICUS 2017 als Schaufenster der Leistungsfähigkeit des wissenschaftlichen Nachwuchses  ... 

31.05.2017: Atom- und Molekülspektren im extremen Magnetfeld von Weißen Zwergen werden berechenbar

Neue quantenchemische Methode schafft Grundlagen zur Identifikation von Atomen und Molekülen im Magnetfeld von Weißen Zwergen  ... 

16.05.2017: Kräfte zwischen Atomkern und Elektron im Fokus

Präzisionsmessung in schweren Ionen weicht stark von Vorhersagen ab
(PRESSEMITTEILUNG DER TECHNISCHEN UNIVERSITÄT DARMSTADT)

  ... 

11.05.2017: Abfälle der Papier- und Zellstoffindustrie liefern Ausgangsmaterial für Entwicklung neuer Redox-Flow-Batterie

Nutzung nachwachsender Rohstoffe zur effizienteren Verwendung erneuerbarer Energien / Elektrosynthese im Vormarsch  ... 

09.05.2017: Mainzer Chemiker entwickeln hocheffizienten Mini-Ökoreaktor

Sunflow-Reaktor bringt drastische Beschleunigung bei photochemischen Reaktionen / Sonnenlicht als einzige Energiequelle  ... 

24.04.2017: Cornelis Passchier erhält Stephan-Mueller-Medaille 2017 der European Geosciences Union

Anerkennung für herausragende Leistungen in der strukturellen Geologie und Tektonik   ... 

19.04.2017: Johannes Gutenberg-Universität Mainz koordiniert neues DFG-Schwerpunktprogramm in der Photochemie

Schwerpunktprogramm "Licht-kontrollierte Reaktivität von Metallkomplexen" öffnet die Tür für die Entwicklung neuer Hochleistungsmaterialien ... 

30.03.2017: Ute Hellmich mit Fulbright-Cottrell Award 2017 ausgezeichnet

Ute Hellmich mit Fulbright-Cottrell Award 2017 ausgezeichnet  ... 

30.03.2017: Kupferhydroxid-Nanopartikel schützen vor toxischen Sauerstoffradikalen im Zigarettenrauch

Abwehrmechanismus der Natur mithilfe von Nanopartikeln nachgeahmt / Giftige Wirkung von Rauch wird verringert  ... 

02.02.2017: Stalagmiten liefern Paläo-Klimadaten

Stalagmiten aus Tropfsteinhöhlen zeigen veränderten Einfluss der Nordatlantischen Oszillation auf Wetterregimes in Mitteleuropa und Marokko ... 

18.01.2017: Geograph der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erhält den Förderpreis der süddeutschen Zuckerwirtschaft

Dr. Pascal Kremer für Doktorarbeit zu den agrarökologischen Folgen des Klimawandels für den Zuckerrübenanbau in Südwestdeutschland ausgezeichnet.  ... 

08.02.2017: RNA-Modifikationen wichtig für Gehirnfunktion

m6A-Modifikation spielt wichtige Rolle für die Funktion des Nervensystems und bei der Geschlechtsbestimmung der Fruchtfliege  ... 

24.11.2016: Lakkolithe können auch während eines Vulkanausbruchs entstehen

Entdeckung von Mainzer Wissenschaftlern ist wichtig für künftige Risikoabschätzungen / Veröffentlichung in Nature Communications  ... 

22.11.2016: Zyklische Veränderung von Magma liefert Indizien für Gefährlichkeit eines Vulkanausbruchs

Studie ermittelt Zusammenhang zwischen zyklischen Schwankungen bei Magmatemperatur und -wassergehalt und der Explosivität eines Vulkans  ... 

02.11.2016: TUM und JGU nehmen neue Quelle für ultrakalte Neutronen in Betrieb

Kooperationsprojekt richtet zweite UCN-Quelle am Forschungsreaktor TRIGA Mainz ein / Blaupause für Münchner Hocheffizienzquelle

07.10.2016: Martin Brüggemann mit Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft ausgezeichnet

Entwicklung einer neuartigen Methode zur Untersuchung von Feinstaubpartikeln allgemeinverständlich erklärt  ... 

31.08.2016: Internationales Forscherteam entdeckt Europas ältesten lebenden Baum

Kiefer "Adonis" ist mindestens 1.075 Jahre alt  ... 

24.08.2016: Zyklotron eröffnet neue Perspektiven für Grundlagenforschung und Forschung in radiopharmazeutischer Chemie

Teilchenbeschleuniger zur Herstellung radioaktiver Isotope in der Kernchemie dient Entwicklung neuer Radiopharmaka in der Medizin ... 

29.07.2016: Kalkablagerungen in Patara-Aquädukt geben Aufschluss über Klima zu Zeiten Neros

Ablagerungen von Kalk in Wasserrohren zeigen Nutzungszeiten des Aquädukts und stellen wertvolles Klimaarchiv für Südwesttürkei dar  ... 

19.07.2016: Wie vor 10.000 Jahren das Schmelzwasser der Eisschilde das Klima durcheinanderbrachte

Internationale Studie untersucht tiefgreifenden Einfluss der Schmelze eines großen Eispanzers in Nordamerika am Ende der letzten Eiszeit auf Klima in Nordwesteuropa und Nordwestafrika  ... 

06.07.2016: Thomas Tütken erhält Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung

Feodor Lynen-Stipendium fördert Untersuchung der Ernährungsweise moderner und fossiler Fledermäuse  ... 

24.05.2016: VolkswagenStiftung fördert Kooperation der JGU mit Ukraine und Russland

Arbeitsgruppe von Eva Rentschler kooperiert mit Chemikern aus der Ukraine, Russland und der Uni Würzburg bei der Synthese neuer Materialien ... 

24.05.2016: Hervorragende Platzierungen für die JGU im internationalen CWTS Hochschulranking 2016

Europaweite Platzierung in der Spitzengruppe in den Fächern Geowissenschaften, Physik und Sozialwissenschaften ... 

18.05.2016: Internationale Konferenz über Anwendungen der Mößbauer-Spektroskopie ehrt Professor Philipp Gütlich

Die zweite Mediterrane Konferenz über Anwendungen der Mößbauer-Spektroskopie findet dieses Jahr zu Ehren von Prof. Dr. Philipp Gütlich von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) statt. ... 

10.05.2016: Irene Krämer mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Renommierte Pharmazeutin der Universitätsmedizin Mainz erhält höchste deutsche Auszeichnung  ... 

10.05.2016: Geophysiker Boris Kaus erhält ERC Proof of Concept Grant

EU-Förderung für neue Methoden zum Auffinden von Öl- und Gasvorkommen um Salzlagerstätten
mehr  ... 

06.05.2016: Entwicklung hochpräziser Kernuhr rückt näher

Zeitmessung mithilfe der Schwingungen von Atomkernen könnte die Präzision herkömmlicher Atomuhren deutlich übertreffen  ... 

09.03.2016: VIKRAM SARABHAI MEMORIAL ORATION AWARD 2015

Univ.-Prof. Dr. Frank Rösch vom Institut für Kernchemie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist mit dem VIKRAM SARABHAI MEMORIAL ORATION AWARD 2015 ausgezeichnet worden. ... 

10.02.2016: Paläontologe Thomas Tütken erhält ERC Consolidator Grant

Förderung in Höhe von 1,7 Millionen Euro für Suche nach ersten Pflanzenfressern unter Landwirbeltieren  ... 

09.02.2016: Fraunhofer-Gesellschaft und JGU verstärken Kooperation in der Mikrotechnik

Gründung des "Center for Applied Fluidics and Engineering" für gemeinsame Forschungsaktivitäten ... 

02.02.2016: EU-Förderung für Doktorandenstellen in der Geophysik

Erforschung von Materialverhalten von Glas und von physikalischen Prozesse beim Hydrofracking ... 

23.01.2016: 40.000 Euro für erweitertes Lehrangebot im Master-Studiengang Chemie und Biomedizinische Chemie

Mit einer Fördersumme von 40.000 Euro unterstützt der Fonds der chemischen Industrie die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Die Mittel dienen dem Kauf eines Potentiostaten und UV/VIS-Spektralphotometers für Versuche zur Spektroelektrochemie. Mit der Förderung möchte der Fonds die kostenintensive und anspruchsvolle Lehre der Masterstudiengänge Chemie und Biomedizinische Chemie unterstützen. ... 

20.01.2016: Innovationspreis Rheinland-Pfalz für die Spintronik-Technologieplattform STeP

[zur Pressemitteilung] Auszeichnung für herausragende Kooperation beim Wissenstransfer zwischen Spitzenforschung und Unternehmen  ... 

18.01.2016: Vortrag von Chemie-Nobelpreisträger Prof. Dr. William E. Moerner

Chemie-Nobelpreisträger Prof. Dr. William E. Moerner war heute auf Einladung von Univ.-Prof. Dr. Thomas Basché vom Institut für Physikalische Chemie für einen Vortrag zu Gast an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Gemeinsam mit Eric Betzig und Stefan Hell hatte Moerner 2014 den Chemie-Nobelpreis für die Entwicklung der superhochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie erhalten, die es ermöglicht, molekulare Prozesse im Innern von lebenden Zellen mit bislang nicht für möglich gehaltener räumlicher Auflösung zu verfolgen. Dies bietet Wissenschaftlern einen neuen, tiefen Einblick in zelluläre Vorgänge. ... 

14.01.2016: Zum dritten Mal wird ein Student des Geographischen Instituts mit dem Förderpreis der süddeutschen Zuckerwirtschaft ausgezeichnet

Jan Schlüter für Masterarbeit zu den Folgen des Klimawandels auf die Cercospora-Blattfleckenkrankheit im Zuckerrübenanbau geehrt.  ...